Ljósbrá frá Rödli


Schon länger hatte ich damit geliebäugelt mir eine kleine doppelt aufgehellte Stute als Nachwuchs für die Zucht zu kaufen. Da der 2019er Jahrgang dann ja tatsächlich "nur" Hengstfohlen hervorgebracht hat, habe ich angefangen mich mal ein bisschen umzuschauen. Ljósbá habe ich auf einem Foto gesehen, mich sofort verliebt und gleich Kontakt zu dem Hof aufgenommen.

Eigentlich war der Plan sie auf Island aufwachsen zu lassen. Nach dem schweren Schneesturm kurz vor Weihnachten auf Island hat dann aber doch meine über vorsorgliche Seite die Oberhand ergriffen, so dass Ljósbrá gleich am 06. Januar 2020 einen Flug von Island bekommen hat. Seit dem 08. Janaur ist sie nun auf Föhr und hat sich hier bereits gut eingelebt. 

Die ersten Tage war sie noch etwas verschreckt, aber das hat sich ganz schnell gelegt. Nun ist sie eine sehr freundliche, aufgeschlossene, neugierige aber nie aufdringliche junge Dame mit unglaublich viel Tölt.

Ich bin sehr gespannt wie Ljósbrá sich weiter entwickeln wird!

Ljösbrá noch auf Island

 

Ljósbrá am Hafen in Dagebüll: Umladen für die letzte Etappe der langen Reise in das neue Zuhaue